Farbmanagement

// Bekennen sie Farbe

  • Wasserfarben und Lacke sind eine Mischung der folgend genannten Hauptkomponenten (Wasser, Pigmente, Harze, Amine, Bindemittel)
  • Bei einem pH Wert von 9,0 – 9,5 ist die Mischung zum Drucken optimal
  • Wärme oder höhere Temperaturen erhöhen die Neigung der Amine zum Verdampfen
  • Dies ändert die Zusammensetzung, die Viskosität und die Farbechtheit
  • Nur mit dem richtigen pH Wert und der richtigen Temperatur entsteht eine gute Mischung

// Was passiert beim Drucken mit minderwertiger Farbe?

(1) Farbe mit einem ph Wert < 8,0
Die Farbe trocknet zu schnell auf den Klischees. Die Maschine muss alle 1500-2000 Bogen/h angehalten werden, um die Klischees zu reinigen. Dies dauert ca. 15 Minuten. Mit einer optimalen Farbmischung können 5000-6000 Bogen/h ohne Stopp durch Antrocknen produziert werden.
Folge: es muss statt 3 Mal nur noch 1 Mal pro Stunde gereinigt werden

(2) Farbe mit einer hohen Viskosität (dickflüssiger)
Ein Großteil der Amine ist in der Farbe verloren gegangen. Es entsteht eine schlechte Vermischung, die Farbechtheit geht verloren, das Resultat ist eine schlechte Druckqualität.
Folge: Es werden etwa 15% mehr Pigmente für den gleichen Druck benötigt; das bedeutet, 15% mehr an teurer Farbe

// Farbmanagement spart viel Geld, stabilisiert Ihren Druckauftrag und erhöht Ihre Qualität