Bogenreinigung mit Corona

// Wie arbeitet das System?

  • Das System hat eine obere und eine untere Elektrode, beide haben eine Spannung von je 15 000 V + und –
  • Ein Koronafeld bildet sich zwischen den Elektroden, alle Staubteilchen zwischen den Elektroden werden polar aufgeladen
  • Die Polarität zwischen den Elektroden wird bis zu 7.000 mal pro Sekunden gewechselt; das Koronafeld besteht nur bei maximaler Energie
  • Der Staub hat eine gegenpolige Ladung und wird von den Elektroden angezogen.
  • Lose Partikel werden von der Oberfläche gelöst und an den Elektroden gesammelt
  • Der Staub wird abgesaugt
  • So werden beide Seiten des Bogens gereinigt

Dieses Design wurde speziell für feinen Papierstaub entwickelt. Um auch Metallteilchen oder Randbeschnitt zu entfernen, hat das System zwei statische Bürsten am Einlauf.

// Wie effektiv ist das System?

Dies hängt davon ab, wie sauber oder verschmutzt Ihr Betrieb ist, wie gut oder schlecht der Randbeschnitt ist und welche Art von Bögen verwendet werden. Dennoch sind 5000-6000 Bogen/h ohne Stopp durch Staub ein angemessenes Ziel. Die Anlagenrendite (ROI) eines solchen Systems liegt bei 1 1/2 und 2 Jahren.

// Was sind die Besonderheiten?

  • Angepasst an Ihre Druckmaschine, kann eine automatische Bogendickeneinstellung hinzugefügt werden
  • Sollten Sie Problemen mit schlechtem Randbeschnitt haben, kann eine rotieren Bürste vor der Anlage montiert werden.
  • Sollten Sie kein Staubauffangsystem haben, kann ein Fliehkraftabscheider installiert werden

// Wo kann ein solches System installiert werden?

Diese Anlage kann nur in Bobst Flexo, Bobst Flexo Vision, Bobst Dynaflex, Bobst Masterflex A, L & HD installiert werden.